euvea Freizeit- und Tagungshotel


Das euvea Freizeit- und Tagungshotel

Seit 2001 ist die Stadt Neuerburg in der Eifel nicht nur um eine touristische Attraktion reicher, sondern um ein Behindertenprojekt, das sich bundesweit und „europaweit“ einen Namen gemacht hat.
Inmitten der Stadt Neuerburg liegt das „euvea Freizeit –und Tagungshotel“, ein ganz normales Hotel mit einem besonderen integrativen Anliegen.
Betrieben wird das Objekt nicht etwa von einer Hotelkette, sondern als gemeinnützige GmbH von 10 Organisationen der Behindertenhilfe aus 4 europäischen Ländern.

Gesellschafter der euvea sind die:
•      Westeifel Werke gGmbH Gerolstein
•      Barmherzige Brüder Trier e. V.
•      Christliche Krankenkasse Verviers, Belgien
•      APEI de Thionville Frankreich
•      Lebenshilfe Kreisvereinigung Bitburg e. V.
•      Lebenshilfe Kreisvereinigung Daun e. V.
•      Lebenshilfe Kreisvereinigung Prüm e. V.
•      CSSE Yolande A.S.B.L Betzdorf, Luxemburg
•      Landesverband Rheinland-Pfalz der Lebenshilfe Mainz
•      Nordeifelwerkstätten gGmbH Zülpich.

Der Zweck des Unternehmens ist eine Betätigung in den Bereichen Bildung, Freizeit und Begegnung mit dem Ziel, auf europäischer Ebene behinderte Menschen zu fördern und sie auf dem Weg zu einer gesellschaftlichen Integration zu unterstützen.

Schon in der Konzeptionsphase wurde festgelegt, dass im euvea Hotel WfbM-Arbeitsplätze eingerichtet werden, da damals in der Region weitere Platzkapazitäten erforderlich waren. Heute finden bis zu 24 Werkstattbeschäftigte einen Arbeitsplatz der etwas anderen Art, denn das Hotel- und Gaststättengewerbe bietet andere Arbeitsbedingungen als die klassische WfbM.

Im Einzelfall ist die euvea – in puncto Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt – Vorstufe oder auch Sprungbrett für eine Integration.
In Ergänzung zu den Werkstätten bietet das Hotel einen Arbeitsplatz, der wesentlich vom „beschützenden“ Rahmen und der damit verbundenen Infrastruktur einer WfbM abweicht. Vor allem durch die stetigen „gastronomischen Herausforderungen“ und den Kontakt zu nicht behinderten Hotelgästen, entwickelt sich eine Arbeitssituation, die dem 1. Arbeitsmarkt sehr nahe ist. Ein realitätsnaher beruflicher Rehabilitationsprozess und eine Branche, die immer wieder Personal sucht, lassen somit die Vermittlungschancen steigen.
Eingesetzt sind die Menschen mit Behinderung in allen Bereichen des Hotels: in der Rezeption, dem Küchen- und Hauswirtschaftsbereich, dem Service, der Haustechnik und im Housekeeping.

Der Werkstattarbeitsplatz trägt somit an sich schon zu einem Integrationsprozess bei den Beschäftigten selbst bei und natürlich auch umgekehrt bei den Gästen, vor allem dann, wenn sie wirklich freundlichen Mitarbeitern begegnen, die sie in manch anderem Hotel oft vermissen.


Die euvea in Neuerburg – ein europäisches Projekt mit Modellcharakter. Wer mehr wissen möchte kann sich gerne informieren:

 

euvea Freizeit- und Tagungshotel

Bitburger Straße 21

D-54673 Neuerburg

Telefon (0 65 64) 96 09 0

Telefax (0 65 64) 96 09 66

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

www.euvea.de