Lebenshilfe deutschlandweit

Die Bundesvereinigung Lebenshilfe

Die Lebenshilfe versteht sich als deutschlandweite Selbsthilfevereinigung, Eltern, Fach- und Trägerverband für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien. Die Lebenshilfe wurde 1958 in Deutschland auf Bundesebene von betroffenen Eltern und Fachleuten als Bundesvereinigung Lebenshilfe gegründet.
Sie begleitet Menschen mit geistiger Behinderung in ihrem Bestreben, gleichberechtigt am Leben in der Gesellschaft teilzunehmen und tritt für die barrierefreie Gestaltung aller Lebensbereiche ein.

 

Die Bundesvereinigung Lebenshilfe ist ein Verband der freien Wohlfahrtspflege; ihm gehören 16 Landesverbände an in denen rund 550 Orts- und Kreisvereinigungen zusammengeschlossen sind. Bundesweit werden von der Lebenshilfe über 150.000 Menschen betreut.

 

 

Hier gelangen Sie zur Homepage der Bundesvereinigung der Lebenshilfe:  

 


 

Der Landesverband Rheinland-Pfalz der Lebenshilfe

Die Lebenshilfe Rheinland-Pfalz wurde 1963 gegründet. Der Landesverband gliedert sich in 32 Orts- und Kreisvereinigungen mit 9.250 Mitgliedern. Es werden mehr als 7.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger Behinderung gefördert und unterstützt.

Der Vorstand des Landesverbandes sowie die Vorstände der Orts- und Kreisvereinigungen arbeiten ehrenamtlich. Sie werden von hauptberuflichen Mitarbeitern unterstützt.

Die im Landesverband Rheinland-Pfalz zusammengeschlossenen Mitglieder arbeiten eng zusammen. Damit ist sichergestellt, dass sowohl direkt Betroffene als auch Fachleute an einer umfassenden Meinungsbildung und Entscheidungsfindung beteiligt sind.

 

Hier gelangen Sie zur Homepage des Landesverbandes RLP der Lebenshilfe:

 


 

Der paritätische Gesamtverband

Der Paritätische ist einer der sechs Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland.
Er ist Dachverband von über 10.000 eigenständigen Organisationen, Einrichtungen und Gruppierungen im Sozial- und Gesundheitsbereich. Mit seinen 15 Landesverbänden und mehr als 280 Kreisgeschäftsstellen unterstützt der Paritätische die Arbeit seiner Mitglieder.
Er repräsentiert und fördert seine Mitgliedsorganisationen in ihrer fachlichen Zielsetzung und ihren rechtlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Belangen. Durch verbandseigene Institutionen trägt er bei zur Erhaltung, Zusammenarbeit und Neugründung von Organisationen und Einrichtungen der Sozialarbeit.

Hier gelangen Sie zur Homepage des paritätischen Gesamtverbandes: