Als transnationale Einrichtung konzipiert, betreibt die EuWeCo nach § 136 des Neunten Sozialgesetzbuches (SGB IX) eine anerkannte Werkstatt für psychisch behinderte Menschen. Gesellschafter der EuWeCo sind die gemeinnützige Westeifel Werke GmbH und die christliche Krankenkasse Belgien (CKK).


Als Rehabilitationseinrichtungen zur Eingliederung behinderter Menschen in das Arbeitsleben steht die EuWeCo überwieged für menschen mit einer psychischen Behinderung zur Verfügung, die wegen Art und Schwere der Erkrankung nicht, noch nicht oder noch nicht wieder dem allgemeinen Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen.


Als Einrichtung der beruflichen Rehabilitation psychisch kranker Menschen versteht man sich als Teil des gemeindepsychiatrischen Versorgungsnetzes in ihrem Einzugsgebiet. Auftrag der EuWeCo ist es nicht, ihre Kunden zu therapieren (medizinische Rehabilitation), sondern durch ihren ganzheitlichen Ansatz gemeinsam mit den komplementären Einrichtungen der Gemeindepsychiatrie die Lebenssituation der Betroffenen zu verbessern bzw. zu stabilisieren und die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen.


Die EuWeCo steht vornehmlich Menschen mit einer psychischen Erkrankung bzw. Behinderung zur Verfügung.
Das können sein:

•    organische, einschließlich symptomatischer psychischer Störungen
•    psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen
•    Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen sowie affektive Störungen
•    neurotische, belastungs- und somatoforme Störungen
•    Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren
•    Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen

Der Personenkreis der EuWeCo zeichnet sich insbesondere durch seine Heterogenität aus. So sind Mitarbeiter mit unterschiedlichen beruflichen Vorkenntnissen, Krankheitsbildern und sozialen Hintergründen in der Werkstatt beschäftigt. Die Belegschaft der EuWeCo ergibt quasi einen Querschnitt durch unsere Gesellschaft. Sowohl der 18-jährige Schüler ohne Berufsausbildung mit Drogenvorgeschichte als auch der 50-jährige Akademiker, der an einer Depression erkrankt ist, hat einen Anspruch auf Rehabilitation. Eine solche Heterogenität der Kunden erfordert ein hohes Maß an Flexibilität seitens der Förderkonzepte und der ausführenden Fachkräfte auch hinsichtlich der Methodik und Didaktik. Ziel ist es dabei, jeden unserer Kunden individuell dort abzuholen, wo er zum Aufnahmezeitpunkt steht und den zukünftigen Weg gemeinsam zu planen und zu beschreiten. Die Orientierung an vorhandenen Ressourcen, nicht an den Defiziten, steht im Vordergrund. Soviel Unterstützung wie nötig, so wenig Unterstützung wie möglich.


Wer mehr über die Arbeit der EuWeCo wissen möchte, kann dies hier tun:



EuWeCo gGmbH

Europäische Werkstätten Cooperation gGmbH


Firmensitz Gerolstein
Vulkanring 7, 54568 Gerolstein
Telefon (0 65 91) 16 0, Telefax (0 65 91) 16 111

Standort Weinsheim
Industriestraße 1a, 54595 Weinsheim
Telefon (0 65 51) 147370, Telefax (0 65 51) 1473712
Standort Daun-Pützborn
Hamsterweg 6, 54550 Daun-Pützborn
Telefon (0 65 92) 17 32 11, Telefax (0 65 92) 17 32 33

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

www.euweco-online.de